#about a song (1) – Heart of Gold

MI0000429264

A

Wir waren 19 und machten jeden Tag Musik. Wir hatten die größten Ideen, wollten die Welt auf den Kopf stellen und machten als Jerry Cane politischen Akustikrock mit Kontrabass. Nächtelang saßen wir vor dem Plattenspieler, schlossen die Augen, und hörten uns durch die glorreiche Sammlung deines toten Vaters, die wir zufällig in einer verstaubten Kiste auf dem Dachboden gefunden haben.

Musik ist magisch. Das weiß ich, denn ich habe es erlebt. Die Nacht, in der wir Neil Young entdeckten werde ich nie vergessen. Bei Harvest schauten wir uns einfach nur an und wussten: Der Musik werden wir unsere Leben widmen. #about a song (1) – Heart of Gold weiterlesen

#poems (6) – a point of view

12049588_963011950424636_7571773924335470521_n

14.8.2016

a point of view

You don’t need to feel sorry
for nothing,
for nothing, really.

It’s weekend, it’s summer, it’s Berlin,
enjoy yourself, drink, have crazy sex,
stink, be youngandloudandbold, #poems (6) – a point of view weiterlesen

Erwachsen-Sein

Intro

Jefferson Airplane – Lather (1968, Crown of Creation)

A

Berlin TXL, 19.7.2016

„Findest du eigentlich, dass wir erwachsen sind?“

Wir schrumpfen zusammen auf zwei Achtjährige, die sich aufgeregt an einem Tischlein inmitten des riesigen Flughafen Tegel gegenüber sitzen, phantasieren und spinnen: Eines Tages, wenn wir groß sind, dann fliegen wir nach Indien.

Heute fliegst du ganz in echt nach Indien. Ich hatte es nicht mehr für möglich gehalten. Dass du das durchziehst – ist das kindisch? Dass wir uns wieder 7 Monate nicht sahen – war das kindisch? Und kindisch auch, dass ich dich in aller Herrgottsfrühe auf deinen letzten Metern bis zum Abflug begleiten wollte?

Du sagst: „Wir haben einmal ein festes Bild von uns selbst entwickelt, und von da an merken wir gar nicht mehr, wie wir uns verändern und älter werden.“

Dann laufen wir zum Schalter. Dort erstarrst du in Panik, da sich ein Problem wegen deinem Visum anbahnt. Als ich zu dir rüber gucke bleibt mein Blick lange auf dir liegen und ich werde von einem klaren Gedanken erfasst: Du bist die Eine. Ich will, dass wir miteinander Kinder haben. Erwachsen-Sein weiterlesen

Zaudern & Entscheiden

poster-allegorie-der-liebe-detail-der-wahnsinn-1303608

Ich drehe fast am Rad: Nächste Woche spielen wir ein Konzert, ich kann das Publikum nicht einschätzen, und weiß nur, dass es ein sehr großes sein wird. Seit Tagen entwerfe ich unterschiedliche Sets und schreibe eifrig (oder ängstlich?) neue Lieder, die meine Idee von =>Live-Musik besser ausdrücken, als die alten Lieder. Das neue Material müsste aber auch noch eingeprobt werden. Wann denn? Hrrgh!

Nachts konnte ich nicht schlafen. Das Bett fühlte sich komisch an. Die Decke machte zu warm oder zu kalt. Mein Körper lag immer verkehrt. Um 4h gehe ich an den Computer. Dann lese ich über Galaxiehaufen und Superhaufen, die sich aus vielen Galaxiehaufen zusammensetzen, und über die Wabenstruktur des Universums.

waben

© Mario Lehwald

Die schiere Unvorstellbarkeit solcher Dimensionen beruhigte zumindest meine Aufregung auf das Konzert. Ob jetzt dieser Song an die 4. oder. Stelle im Set…es kam mir etwas belanglos vor.

Zaudern & Entscheiden weiterlesen

Live-Musik

Für mich ist live spielen der Inbegriff meines musikalischen Ansporns. Dazu gehört für mich sogar schon eine gute Bandprobe, bei der wir 3 oder 4 Leute sind und zusammen etwas von Schönheit erzeugen, oder etwas worin ich mich verlieren kann.

Sich darin verlieren und darin aufgehen – ist das nicht schon für sich die Formel für ein erfülltes Leben?

Live-Musik weiterlesen